Monatsarchive: September 2011

Das Problem mit digitaler Personalisierung

Quelle: GannetLocal Digitale Personalisierung kann ungewünschte Nebenwirkungen haben: Der Zufall wird ausgeschaltet und der eigene Horizont wird eingeschränkt. Mehr in Englisch.

Veröffentlicht unter Curation, Society | Kommentare deaktiviert

Kernschmelze voraus

Dass die Dinge nicht gut ausschauen ist dieser Tage überall zu lesen. Die Griechen stehen am Abgrund und denken über drastische Massnahmen nach, die doch nicht langen werden. Todsparen hilft niemanden, doch gerade das wird gemacht. Was wird passieren: Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banks, Politics, PracticalEconomics | Kommentare deaktiviert

Faule Griechen sind die besten Exportförderer Deutschlands

Deutschland ist Exportweltmeister*. Neulich in der Tagesschau gefiel sich der Vertreter der deutschen Automobilindustrie im Interview mit der Aussage, dass die deutsche Automobilindustrie, die erfolgreichste weltweit sei. Besonders die starke Nachfrage in Asien führe zu diesem hervorragenden Ergebnis. Wie genau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politics, PracticalEconomics | Kommentare deaktiviert

Villiger & Grübel: Treten Sie zurück

Der 2-Millardenverlust der UBS ist letztlich direkt von der UBS Führungsspitze zu verantworten. Denn wäre die Risikokontrolle gut, könnte so etwas durch den portierten Einzeltäter Kweku Adoboli nicht passieren, auch mit beträchtlicher krimineller Energie nicht. Herr Villiger und Herr Grübel: Treten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banks | Kommentare deaktiviert

SVP sorgt für EU Beitritt

Letzte Woche hat die Schweizerische Nationalbank eine Untergrenze für den Euro-CHF Kurs auf 1.20 festgelegt. Damit hat sie ihre Eigenständigkeit  aufgegeben und ist ein grosses Stück näher an die EU gerückt. Warum tat sie das erst jetzt? Die SVP mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politics, PracticalEconomics | Kommentare deaktiviert

11. September – Zehn Jahre später

In Memoriam

Veröffentlicht unter Politics | Kommentare deaktiviert

Schweizer Banken: Mehrheitlich nichts gelernt

Offensichtlich haben CH-Banker nach dem Desaster der UBS 2008 fröhlich dasselbe Geschäftsmodell weiter betrieben wie vorher: Steuerhinterziehung für reiche Amerikaner. Die Gier siegte über Moral. Die Banker sind offensichtlich unbelehrbar. Nun setzen die Amerikaner Druck auf und fordern von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banks | Kommentare deaktiviert

Digitales Schallschlucken

Warum Google+ (nicht) so toll ist: Ich kriege denselben Post mehrmals zu sehen. Mehr in Englisch.

Veröffentlicht unter Curation, Memonic | Kommentare deaktiviert

Trockene Mitteilung – Grosse Wirkung

Nationalbank legt Mindestkurs von 1.20 Franken pro Euro fest Eine kurze Mitteilung hat genügt und die lange Abwertung des Schweizer Franken hat ein plötzliches Ende. Quelle: ZKB.ch Über die Konsequenzen kann gemutmasst werden.

Veröffentlicht unter Banks, PracticalEconomics | Kommentare deaktiviert