Der Niedergang der PubliGroupe

Kurz vor der Jahrtausendwende war die Welt für die PubliGroupe – liebevoll in der Branche auch P genannt – noch in Ordnung. Die digitale Revolution war erst im Anrollen und jeder der www buchstabieren konnte, profitierte. Der Börsenkurs der P explodierte auf über CHF 2’000. Goldene Zeiten für eine Gesellschaft, die in der Schweiz ein de facto Monopol für die Vermittlung von (Print-)Inseraten in der Schweizer Presse hatte. Dasselbe Digital war die einfache Strategie der Geschäftsleitung und mit einem völlig irrwitzigen Börsenkurs hiess dass doch, dass die Kapitalmärkte auch der Überzeugung waren, dass dasselbe auch im Ausland, zum Beispiel in den USA möglich wäre.

Der damalige ‘Président Directeur Général’ JJ. Zaugg, ein ehemaliger Kavallerieoberst, sattelte also die Armee und ritt gen Westen. Man kaufte hier und da jede Gesellschaft, setzte dazu das ehemals weit über CHF 400 Mio. wertvolle Immobilienportefeuille ein und investierte in so gloriose Firmen wie die Travel Destination Group (TDG). Kurz danach platzte die Blase und die Investitionen wurden im Schnitt um die 90% abgeschrieben… Der Trend aber war gesetzt: Buy High, Sell Low.

Als Konsequenz des verlustreichen Amerikaabenteuers musste JJ Zaugg zurücktreten. Der neue Chef hiess Hans-Peter Rohner; ein langgedienter Apparatschik der P mit den üblichen Stationen als Spartenleiter, Filialchef und einem kurzen Ausflug zum Kunden (Tagesanzeiger). Er sollte die inzwischen leicht verunsicherte P – Der fiese Markt macht was anderes als wir wollen – zu neuen Höhen führen. Knapp fünfzehn Jahre später ist die Zeit der Abrechnung gekommen.

An dieser Stelle schickt mir @tdu folgenden Artikel zugesandt. Besser können die nun folgenden Jahre leider nicht zusammengefasst werden.

photo1

Über dselz

Husband, father, internet entrepreneur, founder, CEO, Squirro, Memonic, local.ch, Namics, rail aficionado, author, tbd...
Dieser Beitrag wurde unter DE, Internet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Der Niedergang der PubliGroupe

  1. Jürg Stuker sagt:

    Dank Deinem Schlüsselwort JJ Zaugg habe ich einen “schönen” Artikel gefunden der beschreibt wie mein meinte, dass die Welt 2000 sei. Inklusive der von Claudio geleiteten “Fortschritts-Filiale”. Irgendwie fühle ich was nostalgisches…

  2. Harald Lutz sagt:

    Da scheint sich ja nicht nur Ringier etwas “von der Leber” schreiben zu müssen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.