Politik

Ich will mich für unsere Gemeinde Zollikon engagieren und bewerbe mich für ein Gemeinderatsmandat als Mitglied der GLP bei den Wahlen im Mai 2022.

Vor sechszehn Jahren bin ich zu meiner Frau hier nach Zollikon gezogen. Unsere Tochter geht hier zur Schule. Aufgewachsen bin ich in Zauggenried, einer kleinen Berner Landgemeinde.

Meine Karriere hat mir die Chance eröffnet, weltweit digitale Geschäfte mitaufzubauen, andere Kulturen und neue Möglichkeiten kennenzulernen. Mein Zuhause aber ist hier.

Hier will ich mich für eine lebenswerte Gemeinde engagieren. Konkret:

  • Gemeinde: Unsere Gemeinde funktioniert. Als Gemeinderat werde ich mich dafür einsetzten, dass dies auch weiterhin so bleibt. Gemeinsam wollen wir eine lebendige Gemeinde gestalten: Ein attraktiver Ortskern, Wohnraum für Alle auch mittels genossenschaftlichen Wohnungsbaus, gute Angebote für Familien und Jugendliche.
  • Schulen: Unsere Schulen sowohl im Berg wie auch im Dorf sind gut. Und trotz mancherlei Corona bedingten Anpassungen sorgen sie für eine gute Grundausbildung unserer Kinder und bieten ihnen einen guten Start ins Leben. Ich werde mich dafür einsetzen, dass unsere Schulen weiterhin gut bleiben.
  • Gewerbe: Das Gewerbe in Zollikon ist vielfältig und wichtig für die Gemeinde und die lokale Bevölkerung. Wir wollen dem Gewerbestandort Sorge tragen. Gewerbliche Betriebe sollen weiterhin in Zollikon willkommen sein und nicht abwandern müssen. Dazu gehören gute Rahmenbedingungen, wie z.B. niedrige Gebühren und Abgaben.
  • Ökologie: Die Vorgaben der jüngsten Volkabstimmungen (Energiegesetz) sind klar: Jetzt gilt es auch auf Gemeindeebene die ökologische Wende zu meistern. Ich sehe diese als Chance. Und als Dienst an unseren Kindern. So können wir zum Beispiel in der Gemeinde ungenutztes Photovoltaikpotential erschliessen.
  • Finanzen: Die finanzielle Lage der Gemeinde ist gut. Es gilt diese zu Bewahren und Gestaltungsrahmen sinnvoll einzusetzen für unsere Schulen, den ökologischen Umbau und gezielte Investitionen (Beispiel Sanierung Fohrbach). Dazu gehört ein haushälterischer Umgang mit Steuergeldern jetzt und kein Überwälzen auf morgen.
  • Digitalisierung: Die Digitalisierung erfasst jeden Bereich unseres Lebens. Mein langjähriges Fachwissen in diesem Bereich werde ich der Gemeinde zur Verfügung stellen. Meine Startup-Erfahrung mit der Gemeindeverwaltung verknüpfen, wäre ja mal was Neues!

Ich freue mich auf einen noch regeren Austausch mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern und zähle auf Ihre Stimme für ein liberales und umweltbewusstes Zollikon!