Das Problem der FDP – Sie macht sich (zu) rar

 Ein langjähriger Freund ist letztes Jahr nach einem längeren Aufenthalt von New York zurückgekommen. Als politisch engagierter Mensch mit guter liberaler staatsbürgerlicher Ausrichtung, wollte er sich hier der FDP anschliessen. Antrag ausgefüllt und abgeschickt. Das war vor 9 Monaten.

Mehrmaliges Nachfragen hat bis heute keine Wirkung gezeigt. Die Stadt Zürcher FDP ist an seiner Mitgliedschaft offensichtlich nicht interessiert. Geschätzt aus schierem Desinteresse, denn an der Gesinnung kann es nicht liegen.

Schon erstaunlich für eine Partei, die im steten Sinkflug ist und nichts so sehr braucht wie junge fähige Leute.

Über dselz

Husband, father, internet entrepreneur, founder, CEO, Squirro, Memonic, local.ch, Namics, rail aficionado, author, tbd...
Dieser Beitrag wurde unter Politics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Das Problem der FDP – Sie macht sich (zu) rar

  1. Patrick sagt:

    Hoi Dorian

    Dumm gelaufen. Hoffe, dass das nicht im Kreis 7+8 passiert ist. Wenn ja, soll er sich bei mir melden. Wenn ein anderer Kreis, dann ist er herzlich bei uns in 7+8 willkommen.

    Gruss

    Patrick

  2. Rieux Alec sagt:

    Tja, wer geht denn schon (nach New York) mit guter liberaler staatsbürgerlicher Ausrichtung den Sikflug wählen – nur Blocher sagt, er mache das.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.